Gariep Gliding

3.5.2018

Saison-17-18

Unser letztes Camp war eine fröhliche Gemeinschaft und wie immer auch fliegerisch erfolgreich. Beste Kameradschaft und mit Marcel und Jason eine junge, fröhliche und hoch motivierte Crew.
Wir investierten in eine neue Stromversorgung, neue Wasserleitung und neue Batterien.
In diesem Jahr planen wir Webcams und stellen Fahrräder bereit.
Wir flogen an 63 von 69 Tagen. Offiziell gut 200.000 km wobei aber oft Flüge nicht eingegeben wurden. Die angenehme Ferienstimmung führte aber oft zu relativ späten Starts besonders bei den motorlosen Segelfliegern.
Unser Zugpferd war Holger Lentschig. Er flog fast jeden Tag und war zumeist der erste in der Luft.
Herausragend war das Team Lasse und Jörg mit Zielrück 1.068km und einem 1.000er Dreieck (1.031.8km) in ihrem Duo T. Jo Siegler mit seiner betagten 304 zeigte wieder sehr gute Leistungen.
Mit unserer hauptsächlichen Vermieterin, Susan, organisierten wir eine Reihe von gut besuchten "braais" Grillabenden.
Im folgenden Camp haben wir einen weiteren Container in Freiburg und bitten Interesse anzumelden.


25.10.2017

Hallo liebe Gariep-Piloten,
die letzten Vorbereitungen für das kommenden Camp wurden getroffen. Die Stromversorgung ist voll funktionsfähig, die Solarpanel wurden erneuert und erweitert, neue Wasserleitungen wurden gelegt und die Heißwasserversorgung ist neu. Das Gras ist gemäht. Die Schleppmaschine steht startbereit vor Ort.
Wir freuen uns auf euch und auf das kommenden Camp!

Für die Kurzentschlossenen: Wir haben noch Plätze auf einigen Flugzeugen frei. Bitte meldet euch unter: asroberg@gmail.com


10.9.2017

Achtung am Flughafen Johannesburg!
Es gibt bei Ein-und Ausfahrt zu Rental Cars ziemlich unsinnige Stopzeichen, die man im Verkehr leicht übersehen kann. Da lauert die Polizei und verlangt R 800. Ich habe letztlich R 400 cash bezahlt. Mein Versuch, die Sache zur Anzeige zu bringen, verlief letztlich ergebnislos. Also Vorsicht.
Gunther / Astrid


24.7.2017

Segelfliegen in Südafrika kennenlernen

Warum nicht den Südafrikaurlaub mit Segelfliegen kombinieren ?
Astrid Roberg, als erfahrene Afrikafliegerin (1.000 km FAI-Diplom), bietet an, mit einer top ausgerüsteten ASH25 M einen ersten Eindruck von dem Segelfliegen in Südafrika zu ermöglichen. Einzelne Tage sind hier buchbar.
Die Wetterverhältnisse in Südafrika sind sehr verschieden zu dem europäischen Wetter, und daher ist es sinnvoll die ersten Erfahrungen in Südafrika mit einem erfahrenen Afrikapiloten zu gewinnen.
Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der ein oder die andere Pilot/Pilotin Blut lecken und einen längeren Segelflugaufenthalt in Gariep planen wollen.
Gariep ist auch kostenmäßig sehr viel günstiger als Namibia, und bietet, wie im OLC belegt, hervorragende Konditionen für sehr lange Flüge.
Falls Du Deinen eigenen Flieger mitbringen möchtest, vermitteln wir den Containertransport. Gariep verfügt über zwei lange Asphaltpisten. Die unvermeidbaren Schäden und Überbeanspruchung der Flugzeuge auf Sandpisten treten dadurch nicht auf. Ebenfalls besteht die Möglichkeit die Flugzeuge im geschlossen Hangar abzustellen.
Kontaktaufnahme: robergastrid73@gmail.com